Wir bewegen auch den Nachwuchs

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Talente zu entdecken und zu fördern sowie dafür zu sorgen, dass sie an den Ort gelangen, an dem sie ihre Talente optimal entfalten und einsetzen können. Das gilt nicht nur für klassische Berufe und Talente aus Akademikerhaushalten, deren Weg oft von der Familie, Freunden und Bekannten unterstützt und durch Rat und Tat erleichtert wird.

Unkonventionelle Wege

Genauso viel, wenn nicht sogar mehr Unterstützung brauchen Talente, die sich für einen unkonventionellen Weg entscheiden. Ein solcher unkonventioneller Weg kann der Wunsch sein, Künstler zu werden und mit Malerei, Bildhauerei oder Fotografie seinen Lebensunterhalt zu verdienen oder als Erster in der Familie ein Hochschulstudium zu beginnen. Wir haben uns entschieden, diese Talente zu fördern: Zum einen durch die Kooperation mit der Kunstakademie Düsseldorf und zum anderen durch die Unterstützung der Initiative Arbeiterkind.de und TANDEM.

Persönliche Grenzen und Talente entdecken

Darüber hinaus hat uns 2013 die 15-jährige Schülerin Svenja Preuss  mit ihrer Begeisterung für das Projekt "Klassenzimmer unter Segeln" der Universität Nürnberg-Erlangen angesteckt. Svenja war eine von 34 Schülerinnen und Schüler, die ihr Klassenzimmer für sechs Monate auf den Segelschoner "Thor Heyerdahl" verlegen durfte.  Eine Entdeckungsreise in ferne Länder, aber auch nach eigenen Grenzen und Talenten, auf der wir Svenja gern unterstützt haben. 2015 haben wir uns erneut dazu entschieden, eine Schülerin bei „Klassenzimmer unter Segeln“ zu fördern: die 15-jährige Karen Lemanczyk aus Wuppertal.

Erfahren Sie hier mehr