Faire Trennung im Personalabbau bei einer Bank

Berufliche Neuorientierung für 250 Bank-Angestellte

Eine Bank stellt in einem mehrjährigen Prozess die Aktivitäten eines Geschäftsbereichs ein. Mehr als 250 Arbeitsplätze werden sukzessive abgebaut. Im Sinne einer fairen und wer tschätzenden Trennung war es dem Unternehmen wichtig, die Beschäftigten in dieser herausfordernden Situation nicht alleine zu lassen. Durch eine Outplacement-Beratung sollten der Verlust des Arbeitsplatzes gemildert und eine anschließende Arbeitslosigkeit vermieden werden. 

Ausgangssituation in der Bank

Unser Kunde, eine international aufgestellte Bank, leitete eine strategische Neuausrichtung der Unternehmensaktivitäten ein. Teil der Restrukturierung war der vollständige Abbau eines Geschäftsbereichs. Die davon betroffenen Arbeitsplätze sollten in einem mehrjährigen Prozess sukzessive abgewickelt werden.

Der Abbau erfolgte in mehreren Wellen. Rund 250 Menschen waren vom Arbeitsplatzverlust betroffen. Um die Mitarbeiter bei der beruflichen Neuorientierung nicht alleine zu lassen, sah der Sozialplan eine entsprechende Unterstützung vor. Management und Betriebsrat entschieden gemeinsam, den Angestellten eine professionelle und individuelle Begleitung in Form einer Outplacement-Beratung anzubieten. Ein Teil der Mitarbeiter konnte auch ein Ruhestandsmodell nutzen, da sie das entsprechende Alter erreicht hatten.


Auswahl des Outplacement-Anbieters

Da große Mitarbeitergruppen über mehrere Jahre hinweg betreut werden mussten, war den internen Gremien schnell klar, dass man nur mit einem großen Beratungshaus zusammenarbeiten konnte. von Rundstedt überzeugte als deutscher Outplacement-Marktführer mit seiner breiten Arbeitsmarktexpertise aus 35 Jahren Karriereberatung sowie einem hochprofessionellen Projektmanagement.

Wir brauchten einen Partner, der die Kapazität und die Erfahrung hat, ein so großes Projekt mit so vielen Beschäftigten durchzuführen. Und wir suchten nach einem Partner, der den Markt so gut kennt, dass er unsere Mitarbeiter mit ihren individuellen Möglichkeiten optimal unterstützen kann.

Die Lösung: Individuelle Outplacement-Beratung für die Bank-Mitarbeiter

von Rundstedt wurde damit beauftragt, die Beschäftigten auf Aufgaben außerhalb des Unternehmens, in neuen Branchen oder Aufgabengebieten vorzubereiten und in ein neues Arbeitsverhältnis zu vermitteln.

Der umfassende Lösungsansatz, den von Rundstedt wählte, umfasste folgende Bausteine:

Kick-off-Workshop und Informationsgespräche vor Beratungsstart

Workshops, Webinare und Powerteams zur Vertiefung der Beratung

Einzelberatungen durch den persönlichen Career Coach

Inhalte: Definition der beruflichen Zielsetzung und Bewerbungsstrategie, Identifikation von Stärken und Erfolgen, Optimierung der Selbstpräsentation

Zentrales JobBüro, das unter einer Hotline täglich für die Mitarbeiter erreichbar war.

Inhalte: Beantwortung von Fragen, Terminvereinbarung, Erstellung und Optimierung von Bewerbungsunterlagen

Vakanzenrecherche im offenen und verdeckten Stellenmarkt durch ein Spezialistenteam

Nutzung des Online-Portals LOFT, einer digitalen Informations- und Kommunikationsplattform

Die besondere Herausforderung im Personalabbau

Die Abwicklung von Geschäftsaktivitäten einer Bank geht nicht von heute auf morgen, sondern erstreckt sich über mehrere Jahre. Trotz absehbarem Aus müssen viele Angestellte die Geschäftstätigkeit fortsetzen und den Abbau bis zum Ende steuern. Darum setzt der Kunde auf verschiedene Retention-Maßnahmen, um Mitarbeiter bis zum Schluss an Bord zu halten.

„Für die Motivation der Kolleginnen und Kollegen ist es gut, wenn man eine Perspektive hat. Dabei hilft das Wissen, dass man beim Ausscheiden aus der Bank und der Neuorientierung von erfahrenen Exper ten unterstützt wird“, beschreibt ein HR-Verantwortlicher den Wert der Outplacement-Beratung in dieser herausfordernden Situation.

Trennungspaket abgestimmt auf Level und Bedarf

Wichtig war den Verantwortlichen, dass die Outplacement-Beratung auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeitergruppen eingeht – vom Sachbearbeiter bis zum leitenden Angestellten. von Rundstedt definierte darum Beratungsprogramme, die inhaltlich und im Umfang auf die jeweiligen Voraussetzungen der Mitarbeiter aus Backoffice/Administration, Frontoffice und Management zugeschnitten waren.

Es ist unser Anspruch, dass jeder Mitarbeiter die bestmögliche Beratung erhält. Das Echo, das wir während des Projekts intern erfahren haben, war sehr positiv und zeigte uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und das richtige Set-up gewählt haben.

Projektverantwortlicher des Unternehmens

Das Ergebnis

Nach mehrjähriger Projektlaufzeit hat das Unternehmen alle gesetzten Zwischenziele erreicht – sowohl mit Blick auf den Konzern als auch auf die berufliche Neuorientierung der Mitarbeiter. Die Restrukturierung der Bank wird in den kommenden Jahren weiter fortgesetzt.

Rund 65 % der Mitarbeiter, die das Unternehmen bisher verlassen haben, nahmen die Outplacement-Beratung in Anspruch. Das Feedback der Beschäftigten zu ihrer Beratung war durchweg positiv. Für jene Angestellten, die aktuell noch für die Bank tätig sind, jedoch in den kommenden Jahren sukzessive das Unternehmen verlassen werden, stehen bereits Beratungskontingente zum Abruf bereit.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Zusammenarbeit zwischen den Projektverantwortlichen und von Rundstedt war die offene, klare Kommunikation, das gegenseitige Vertrauen sowie der kontinuierlich enge Kontakt. Aufkommende Schwierigkeiten – auch in Einzelfällen – wurden von beiden Seiten offen angesprochen und konnten gemeinsam gelöst werden.

Der Auftraggeber profitierte zusätzlich von den umfassenden administrativen Leistungen durch von Rundstedt, zum Beispiel Projektkoordination, -controlling und -dokumentation. Durch die regelmäßigen Reportings wussten die Projektleiter auf Kundenseite stets, wo sie im Outplacement-Projekt gerade stehen.

Aufrund der hohen Zufriedenheit mit der Beratung durch von Rundstedt wurde die Zusammenarbeit schon mehrfach verlängert.

Ihr Ansprechpartner

Christian Heppe_Outplacement_hannover_rundstedt

Christian Heppe

Christian Heppe ist Director Sales bei von Rundstedt und verantwortet in dieser Funktion die Kundenbetreuung in Norddeutschland. Seit mehr als 8 Jahren unterstützt er Unternehmen in der Planung und Umsetzung ihrer Personalumbau- und -abbauvorhaben. Der Diplom-Kaufmann und Diplom-Volkswirt verfügt über langjährige Erfahrung als Key Account Manager im HR Consulting für mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne sowie tiefgreifende Expertise im Talent- und Karrieremanagement

Telefon: +49 511 45089613 E-Mail: heppe@rundstedt.de