Die richtige
Kommunikations­­­­strategie

Was passiert, wenn ein Unternehmen seine Pläne für die Transformation nicht – oder nicht klar – kommuniziert? Folgendes: Schon bald kursieren Gerüchte, dass die veröffentlichten Informationen nicht die ganze Wahrheit sind. Daraufhin nimmt die Belegschaft eine skeptische Haltung ein und schenkt selbst wahrheitsgemäßen Verlautbarungen keinen rechten Glauben mehr. Statt konstruktiv am Personalumbau oder Personalabbau mitzuarbeiten, blockieren die Mitarbeiter nun jegliche Veränderungsprozesse, und möglicherweise verlassen wichtige Leistungsträger vorschnell das Unternehmen. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Kontakt aufnehmen

Kommunikation ist das A und O

Wir helfen Ihnen dabei, eine sinnvolle Kommunikationsstrategie zu entwerfen. Bedenken Sie: Beim Kommunizieren kommt es nicht nur auf das „Was“ an, sondern auch auf das „Wie“ – es macht z. B. einen Unterschied, ob Mitarbeiter Informationen zum Personalabbau von der Tagespresse oder von der eigenen Führungskraft erhalten. Die Kommunikationsstrategie muss daher eine Reihe von Punkten umfassen:

  • die Festlegung von Botschaften für jede Zielgruppe (Mitarbeiter, Führungskräfte, Lieferanten),
  • die Auswahl der Kommunikationsmittel und -maßnahmen (Flyer, Rundmails, Intranet-Microsites, Info-Veranstaltungen etc.),
  • die Planung von Vorbereitungsmaßnahmen (Schulungen, Erstellung von Presseinformationen) und
  • die Erstellung eines Zeitplans mit Milestones (Erstinformation, Rückmeldungen, Anpassungsphasen).

Zusammengefasst: Kommunikation ist bei jeglichen Veränderungsprozessen das A und O – und niemandem sollte ein X für ein U vorgemacht werden.

Beispiel für ein Kommunikationskonzept

Kontaktformular

Haben Sie Fragen oder hätten Sie gerne ein Angebot? Dann schicken Sie uns einfach eine Nachricht.

* Pflichtfelder